Kosten

Neben den monatlichen Gebühren für einen Internet- und Telefonvertrag von toni können zusätzliche einmalige Kosten entstehen.
Der größte Teil kann durch eine einmalige Gebühr für den Anschluss eines Gebäudes an das Glasfasernetz entstehen. Diese einmalige Gebühr unterscheidet sich je nach Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung erheblich. Aktuell befinden wir uns in der Vorvermarktung.
Folgende Tabelle listet die Kosten nach Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung auf:

VorvermarktungPlanungsphase (bis 30. Mai)regulär
Glasfaseranschlusskostenlos199 €2.000 €
Aktivierung100 €100 €100 €
Glasfaseranschluss einmalig je Gebäude, Aktivierung einmalig je Anschluss (Wohneinheit)
Welche Leistungen umfasst der Glasfaseranschluss?

Der „Glasfaseranschluss“ umfasst die Verlegung eines oder mehrerer Leerrohre, welche das Gebäude direkt mit dem Glasfasernetz der BBV verbinden. In ein solches Leerrohr wird später die Glasfaser eingeblasen.
Die BBV übernimmt die Kosten für die Verlegung des Leerrohres bis zu einer Länge von 10 Metern ab Grundstücksgrenze, sowie für die Hauseinführung und den Glasfaserabschlusspunkt.

Welche Leistungen umfasst die Aktivierung?

Die „Aktivierungsgebühr“ umfasst die tatsächliche Erschließung mit einer Glasfaser. Die Glasfaser wird in das mit dem BBV Glasfasernetz verbundene Leerrohr eingeblasen und im Gebäude mit einer entsprechenden Buchse verspleißt und terminiert.
Die Gebühr beinhaltet die Kosten für das Spleißen der Glasfaser mit einer Buchse oder einer eventuell gewünschten und bereits durch den Eigentümer verlegten Verlängerung, sowie die Kosten für die Installation des Optical Network Terminal (ONT), welches die optischen Signale in elektrische Signale umwandelt.
Damit die Glasfaserenden nicht verschmutzen wird dieser Schritt erst bei Inbetriebnahme des Anschlusses erfolgen.

Was kostet ein Glasfaseranschluss ohne Telefon-/Internetvertrag?

Ein Glasfaseranschluss kann auch beantragt werden, wenn kein toni Internet- oder Telefonvertrag gewünscht wird.
Während der Vorvermarktungsphase fallen hierfür einmalig 600 € an. Von der BBV erhält man darüber hinaus einen 400 € Gutschein, sollte man sich später doch für einen toni Internetvertrag entscheiden.
Nach der Vorvermarktungsphase ist ein Anschluss ans Glasfasernetz zu marktüblichen Kosten für die Tiefbauarbeiten möglich (aktuell 2.000 €).

Welche Kosten können noch auf mich zukommen?

Router

Falls bisher ein Speedport der Telekom genutzt wurde, muss dieses leider ersetzt werden. Technisch wäre die Weiternutzung möglich, die Telekom unterbindet die notwendige Konfiguration jedoch.

Router der beliebten FRITZ!Box Serie von AVM sind besonders empfehlenswert. Diese können entweder bei Vertragsabschluss über die BBV oder selbständig beschafft werden.

Die Preise der BBV sind zum jetzigen Zeitpunkt (Mai 2020) sehr fair und liegen unter dem aktuellen Marktpreis:

  • FRITZ!Box 7590: 189,00 €
  • FRITZ!Box 7530: 109,99 €

Falls schon eine FRITZ!Box oder ein 1&1 HomeServer vorhanden ist muss in den allermeisten Fällen nichts ausgetauscht werden. Selbst die 11 Jahre alte FRITZ!Box 7390 eignet sich noch für den Betrieb am Glasfaseranschluss.

Hauszuführung

Die BBV übernimmt im Rahmen des Glasfaseranschlusses die Kosten für die Verlegung eines Leerrohres auf einer Länge von 10 Metern ab Grundstücksgrenze. Wird diese Länge überschritten, berechnet die BBV pauschal 70 € je zusätzlichem Meter.

Alternativ kann man die Zuleitung selbst verlegen. Hierfür stellt die BBV kostenfrei ein Anschluss-Kit zur Verfügung, dass alle benötigten Materialien inklusive der Leerrohre kostenfrei enthält.
Falls bereits ein ausreichend dimensioniertes Leerohr (mind. DA 50) existiert, führt die BBV die Verlegung auch bei mehr als 10 Metern Länge kostenfrei durch.
Detailliertere Informationen folgen bald in einem größeren Beitrag.

Hausverkabelung

Wenn der Router an einem anderen Punkt, als dem Eintrittspunkt des Leerrohres ins Gebäude platziert werden soll, muss dorthin ein Ethernet-Kabel verlegt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Hausverkabelung.

Falls man sich das Verlegen nicht selbst zutraut, kann natürlich auch ein Elektriker beauftragt werden.


Tarifvergleich

* Kabelfernsehen ist nur in einigen Orten im Neckar-Odenwald-Kreis verfügbar.

15 Antworten

  1. Heinrich Straub sagt:

    Sehr geehrte Damen u. Herren,
    wir wollen Glasfaser in ein vermietetes EFH legen lassen. Was kostet es, wenn der Mieter keinen Anschluß will?

    Danke
    VG

    Heinrich Straub.

  2. Reichert Kurt sagt:

    Ich habe Intresse an einem Glasfaseranschluß in Schefflenz

  3. Joachim sagt:

    Hallo ich habe mal eine frage, wenn man bei einem anderen Anbieter einen Vertrag hat kann man dann den Glasfaser Anschluss auch mit dem Anbieter benutzen?

    • Glasfaserinfo NOK sagt:

      Hallo Joachim,

      nein, anfangs muss ein Vertrag mit der BBV abgeschlossen werden um den Glasfaseranschluss zu nutzen. Alternativ kann auch nur der Glasfaseranschluss für einmal 600 € gelegt werden.
      Nach zwei Jahren öffnet die BBV das Glasfasernetz auch für andere Anbieter. Dann kann sich jeder Anbieter zu marktüblichen Konditionen in das Glasfasernetz einmieten, so wie das auch im Netz der Telekom gehandhabt wird.

  4. Gustav Heidt sagt:

    Ichmöchte einen Anschluss im Neubaugebiet in Auerbach-Schefflenz. Die Gemeinde sagt aber, es ist kein Glasfaseranschluss vorgesehen. Ist sowas möglich?

    • Glasfaserinfo NOK sagt:

      Hallo Her Heidt,

      im Normalfall sollte ein Glasfaseranschluss problemlos möglich sein. Bitte melden Sie sich mit der genauen Anschrift entweder direkt bei der BBV oder bei uns über die Seite Frage stellen. Wir werden den Sachverhalt gerne für Sie aufklären.

  5. Manfred Zimmermann sagt:

    Es wird der Anschluss mit 300mB zum Preis von 40,00€ geben. Kann auch eine niedrigere Frequenz. z. B. auf 50 MB zu einem niedrigeren Preis angeboten werden? Wie ist es mit dem Telefob?

    • Glasfaserinfo NOK sagt:

      Hallo Herr Zimmermann,

      nein, ein Tarif mit niedrigerer Geschwindigkeit existiert aktuell nicht. Damit wäre der Ausbau wirtschaftlich auch nicht durchführbar. In der Zukunft und durch weitere Anbieter kann und wird sich dies natürlich ändern.

      Wenn Sie jedoch keinen Internetanschluss benötigen, besteht die Möglichkeit für 20 € pro Monat einen reinen Telefonanschluss mit kostenlosem vollständigen Glasfaseranschluss zu erhalten. Die Vertragsunterlagen finden Sie auf der Seite Downloads.

  6. Thomas sagt:

    Wo finde ich die call by call Telefon kosten für Anrufe ins Mobilnetz und ins Ausland was nicht über die flatrate abgedeckt ist?

  7. Heidt sagt:

    Wann kann ich nach inbetriebnahme der anlage frühestens meinen Anschluss kündigen?

    • Glasfaserinfo NOK sagt:

      Nach allem was wir wissen, zum Ende des zweiten Monats nach Vertragsbeginn. Für eine definitive Antwort, kontaktieren Sie bitte die BBV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.