Hausverkabelung

Soll der Router an einer anderen Stelle als dem Eintrittspunkt des Leerrohres platziert werden, muss ein Ethernet-Kabel zwischen den zwei Punkten verlegt werden. Hier beschreiben wir, worauf man bei der Verlegung achten sollte.

Material

Es gibt verschiedene Kategorien von Ethernet-Kabeln. Für die Hausverkabelung sollte ein Verlegekabel der Kategorie CAT.6A oder besser CAT.7 verwendet werden. Diese Kategorien bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kabel der Kategorie CAT.7 sind bis 10 GBit/s spezifiziert, sodass diese auch in ferner Zukunft ausreichend Kapazität bieten. Zehn Meter CAT.7 Verlegekabel kosten etwa 12 Euro. Zusätzlich werden noch eine oder zwei Ethernet Dosen für ebenfalls ca. 10 Euro pro Dose benötigt. Da die aktuell gängigen RJ-45 Stecker die CAT.7 Spezifikation nicht erfüllen können und Dosen einfach austauschbar sind, kann guten Gewissens zu Dosen gegriffen werden, die nur mit der Kategorie CAT.6 oder CAT.6A spezifiziert sind.
Zu guter Letzt fehlt noch das Auflegewerkzeug, um das Kabel mit den Dosen zu verbinden.

Beispielhafter Einkaufszettel auf Amazon

Netzwerkdose verbinden